lauftreff_der_sv_erzhausen.jpg

Wir sitzen im Alltag zu viel und der Kopf ist voll von Dingen, welche erledigt werden müssen. Das ist so bei Erwachsenen und leider mittlerweile auch schon bei unseren Kindern. Da hilft es, ab und zu den Kopf durch Bewegung frei zu bekommen. Kinder haben eine natürlichen Bewegungsdrang und laufen, rennen, toben liebend gern durch den Tag, denn  das Laufen gehört zu den elementarsten menschlichen Fähigkeiten.  Für die   Kinder unseres Ortes gibt es schon seit vielen Jahren freitags eine Kinderlaufgruppe . Hier geht es nicht darum, wer der Schnellste ist, sondern darum,  sich an der frischen Luft (und ja, bei Wind und Wetter) zu bewegen, ein Gespür für seinen eigenen Körper und Durchhaltevermögen zu entwickeln und nicht zuletzt sich die Freude an der Bewegung zu bewahren. Wichtig ist natürlich auch, dass die Kinder selbst laufen wollen und ungefähr 20 Minuten am Stück laufen können. Wer also Lust aufs Laufen in der Gruppe bekommen hat und in den Frühling  mit frischer Kraft starten möchte, der kommt einfach am Freitag nach den Osterferien um 18.00 Uhr auf den Schulhof der Lessingschule zum Schnuppern. Für die Erwachsenen steht ab dem 04. 05. 2019 am gleichen Ort und zur gleichen Zeit auch ein Trainer bereit. Die Trainerin Ilka Manthey beginnt zuerst mit Walken, geht dann über das Nordic Walking zum Joggen. Dazu ist unbedingt eine Anmeldung bei der Abteilung Leichtathletik (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) notwendig, da die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt ist. Außerdem ist aus versicherungsrechtlichen Gründen eine Mitgliedschaft im Hauptverein für diesen Kurs Bedingung.

Beim Kinderleichtathletik-Wettbewerb in Egelsbach starteten am 07.09.2013 auch 3 Erzhäuser Leichtathleten. In den Disziplinen Hindernis Sprint, Stabweitsprung, Drehwurf, Schlagwurf und Stadioncross belegte Yannick Werner in seiner Altersklasse den hervorragenden 1.Platz.

Außerdem starteten Leona Kemper und Anton Waha gemeinsam mit dem Leichtathletikverein Klein-Umstadt. Sie bildeten das Team der „türkisen Drachen“ und wurden mit einem ebenfalls hervorragenden 3.Platz belohnt.

 

Beim diesjährigen Heegbachlauf ging auch die Laufgruppe der Leichtathletikabteilung an den Start. Pünktlich um 14.15 Uhr begaben sie sich mit Trainerin Ilka Manthey und den anderen Läufern auf die 6,4 km lange Strecke.

Bei recht gutem Laufwetter spurtete Lars Manthey als erster der 9 Jungs nach 27,11 Minuten ins Ziel. In Sekundenabständen erreichte einer nach dem anderen ebenfalls das Ziel.

Mitgelaufen sind:
Kai Bachhuber 33,15
Anton Beuß 34,19
Luca Janek 33,25
Timo Janot 30,56
Lukas Küster 28,35
Adrian Lotz 29,19
Lars Manthey 27,11
Lasse Wenzel 32,21 und
Olaf Weyersbach 32,51.

Was für tolle Leistungen. Herzlichen Glückwunsch.

Auch in diesem Jahr nahm wieder eine Delegation der Erzhäuser Leichtathleten am Gersprenzlauf in Münster teil. Nachdem im letzten Jahr die Laufbedingungen durch extreme Trockenheit und Temperaturen um die 30°C geprägt waren, traten die Läufer in diesem Jahr bei Dauerregen, Wind und mageren 5°C an. Mit einer Zeit von 25,16.36 beendete Jonas Lotz unbedrängt sein Rennen auf der ungewohnten 5000m Strecke. Sein jüngerer Bruder Adrian finishte in einer Zeit von 28,29.66 und konnte damit seine Laufzeit vom letzten Jahr verbessern.

 

Zum Kennenlernen der neuen Kinderleichtathletik, die im Kreis Darmstadt-Dieburg schon etabliert ist, startete ein U10 Team des SVE Erzhausen am Sonntag, den 10.März bei einem Mannschaftswettbewerb in Egelsbach. Dort waren mehr als 100 Teilnehmer mit 13 Mannschaften am Start. Zu absolvieren waren von den acht Sportlerinnen und Sportlern der SVE, die unter dem selbstgewählten Teamnamen „Die flotten Socken“ antraten, die Disziplinen 35m-Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinball-Stoßen und eine Hindernis-Sprintstaffel. Insgesamt erreichten sie einen hervorragenden 3.Platz in der Gesamtwertung. Zu den „Flotten Socken“ gehörten: Isabell Anthes, Finn Döppes, Ana Dzinic, Luca Geißelmann, Linus Hinterschnitt, Leona Kamper, Maxi Wallstab und Victor Zanca.

Im Anschluß fand der U12 Wettkampf statt. Dieser wurde jedoch mit Einzelwertungen durchgeführt. In den Disziplinen 35m-Sprint, 35m-Hürdenlauf, Medizinball-Weitstoßen, Scherhochsprung und 800m –Lauf erbrachten die Erzhäuser Teilnehmer ebenfalls gute Leistungen. Trotz starker Konkurrenz verloren Florian Berlit, Leonie Eber, Lara Hickler, Mattea Katzenmayer, Corinna Schlockermann und Oskar Schwuchow das Ziel nicht aus den Augen.

Den Trainern Nicolas Niemuth und Yannic Röder ist es wichtig, Spaß am Sport zu vermitteln und Erfolg ohne Leistungsdruck zu erreichen. Diese Veranstaltung war eine gute Gelegenheit, das neue System auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok